Der Grundgedanke

18. Juli 2005

 

Vor zwei Wochen bin ich aus Kanada zurückgekehrt.

Hey, tut mir echt leid, ich hab das dämliche Tagebuch daheim vergessen, okay?

Irgendwie ärgerts mich echt, weil ich es jetzt nie auch nur annähernd schaffen werde, all die schönen Erlebnisse nachträglich einzutragen.

Jedenfalls war es ein geniales halbes Jahr, so viele Leute kennengelernt… ich wollte tatsächlich nicht mehr zurück. Aus Kanada, von dem ruhigen Dormleben zurück in den österreichischen Alltag. Inzwischen hab ich mich wieder mehr oder weniger daran gewöhnt, auch wenn ich jeden Tag schmerzlich daran zurückdenke.

Dass ich versehentlich all die tausenden von Fotos, die ich dort gemacht hab, versehentlich vom Laptop gelöscht habe, macht es auch nicht gerade einfacher.

Mir fällt auch gerade auf, wie wenig Seiten in diesem Buch übrig sind. Hätte nie gedacht, dass ich das mal schreibe, aber: schade. Irgendwie hat dieses seltsam lilablassblaue Buch mit den FlipFlops für mich eine gewisse Persönlichkeit angenommen. Ich weiß selber nicht genau, wie das zu verstehen ist. Jedenfalls weiß ich nicht, wo ich meine konfusen Überlegungen als nächstes niederschreiben soll.

Das wäre dann wohl geklärt.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>