Memoiren meines mysteriösen Blogwichtels

Dein Blog hat mich auf die Idee gebracht, in meinen uralten,
handgeschriebenen Tagebucheinträgen zu schmökern. Einträge über
unheilbar gebrochene Herzen, verbotene Lieben und aufregende Schultage!
An folgenden Eintrag kann ich mich bis heute haargenau erinnern – damals
kam ich ordentlich ins Schwitzen:

Do. 04.11. 1999 (Anmekung: damals war ich 15)
Bin so ein Trottel!
Hab mir am DI Zigaretten gekauft. Ich werd das nie wieder tun!
20 Zigaretten, da brauch ich ja ein halbes Jahr.
Hab heute eine geraucht.
Wir sind gerade vom Zahnarzt gekommen, Papa ist nach Lacken gefahren,
Didi holen.
Ich hab kurz eine geraucht.
Im Zimmer.
Hab extra das Fenster aufgemacht. Nur dumm, dass der Wind hereingeweht hat!
Ich hab nachher Räucherstäbchen angezündet. Und später gelüftet. Man hat
nichts mehr gemerkt. Aber ich hab gestunken, hab mich gleich umgezogen.
Hat nichts geholfen. Bin raus gegangen, hat nichts genützt. Meine Haare,
Hände, Hand …
Hab mich parfümiert, man hats noch immer gemerkt, also bin ich duschen
gegangen + Haare waschen.
Das hat geholfen.
Als ich mich dann angezogen hab, hat mein T-shirt gestunken. Dabei hab
ich das gar nicht angehabt!
Also hab ich es zur Wäsche gegeben. Gut drunter vergraben, damit es
möglichst schnell den „getragene Wäche-Geruch” annimmt. Hoffe es klappt.

So viel TROUBLES
und alles wegen
1 ZIGARETTE
(da hätt ich auch gleich mehr rauchen können)

Geklappt hat es, geraucht hab ich aber nach diesem Schock mein gesamtes
bisheriges Leben nicht mehr.

Ich wünsche dir noch einen schönen Advent!
LG dein Blogwichtel 🙂

2 Comments