Held

Mittwoch, 6. Oktober 2004

 

Ich geh so durch die Stadt, um ein paar wichtige Dinge zu erledigen, da seh ich aus den Augenwinkeln (wo ich immer noch so gut sehe wie andere geradeaus), wie ein schwerer Chevrolet auf eine junge Dame zufährt.

Nichts besonderes.

Der Fahrer hat sich gerade gebückt, um nach irgend etwas zu suchen, und jeder weiß, dass man das WÄHREND DEM AUTOFAHREN NICHT TUN DARF! Das ist schlecht und dumm! Vor allem mit 30 km/h in der Innenstadt!

Ich überleg also mit eiskalter Logik, springe behende vors Auto, ziehe meine Winchester und schieße dem Fahrer genau in den Kopf!

Doch der bleibt trotz der Warnung nicht stehen!

Kühn und geistesgegenwärtig wie immer heb ich also…

Wo war ich gerade?

Ach ja!

Geistesgegenwärtig wie immer, heb ich also schnell das Mädchen in die Luft, über die Höhe des Autodachs, werde überfahren, sie wird übers Auto geschleudert, steht unversehrt da.

Bin Matsch.

Aber wahre Männer halten sowas aus.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>